„Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold, weißt du?“ – Captain Jack Sparrow

Deine Erscheinung: Rhetorik an!

Stimme, Sprache, Körperhaltung – da ist mehr als eine Hülle aus schöner Kleidung.

Deine äußere Erscheinung spielt eine sehr große Rolle.

Die Meisten machen sich Gedanken über Kleidung und ein gepflegtes Äußeres, und das war es.

Ich muss euch sagen, da hört die Reise noch längst nicht auf, denn hier fängt der Wichtige Teil erst an: mach Deinen Rhetorik-Knopf an!

Wie sprichst Du mit deinen Zuhörern? Welche Worte wählst Du, wie ist Deine Stimme gewählt – Tonlage, Rhythmus, Pausen, Tempo, Melodie.

Wie oft füllst Du Lücken mit Fehlerteufelchen wie ähm, eh, und, ja, also, so, gut, und so, und so weiter…

Welche Fragen stellst Du den Zuhörern?

Wo stehst Du, wie stehst Du, und wie bewegst Du Dich? Hast Du kleine Ticks – Nase kratzen, Nacken reiben, Augen blinzeln, Nase rümpfen, Schmatzen, Beinwackeln, die Andere ablenken und den Fokus nehmen?

Wie gehst du mit Lampenfieber um?

Komm ins Tun und probier Dich aus. Spring über Deinen Schatten. Du kennst Dein Thema, trag es frei vor. Hab keine Angst vor Fehlern: provoziere die Situation.

Begib Dich absichtlich in heikle Situationen und beweise Dir, dass Du jedem Fehler standhalten kannst. Irgendwann wird es keine Fehler mehr geben, nur noch eine abwechslungsreiche, unterhaltsame, spannende Show mit einem freien, agilen, spontanen und 100% selbstsicheren Sprecher.

Lass Deine Zuhörer Deine Welt erleben. Gestalte die Verpackung deines Themas. Und lass Deine Zuhörer sie mitgestalten.

Vorträge halten: wie wichtig das >wie< ist

Es ist nicht nur relevant, was Du mitzuteilen hast. Wichtig ist auch, wie Du es kommunizierst.

Professionalität zeichnet sich dadurch aus, eben nicht die wertvolle Zeit der Zuhörer mit Powerpoint Präsentationen zu vergeuden, welche ebenso gut gemütlich auf der Couch durchgeblättert und studiert werden könnten.

Wie also bringe ich mein Thema erfolgreich in den Kopf anderer Menschen?

Der konventionelle Weg ist Folgender:

Eine Person steht auf der Bühne und liest einen einstudierten mehrseitigen Text vor.

Alle hören zu, schweifen in Gedanken ab und es fällt von Minute zu Minute immer schwerer, Informationen aufzunehmen.

Am Ende des Tages bleibt vielleicht ein Satz oder einige Worte hängen und man geht erschöpft, müde und überwältigt mit einem Vakuum im Kopf nach Hause.

Der alternative Weg ist der Weg der Interaktion:

Die Person auf der Bühne nimmt die Zuhörerschaft mit auf eine Gedanken- und Gefühlsreise.

Die Geschichten, die das Thema behandeln sind bildhaft erzählt und gefüllt mit Emotionen.

Die Geschichten sind Deine Geschichten, denn die Zuhörer kommen wegen Dir zum Vortrag.

Der Vortrag ist unterhaltsam und abwechslungsreich gestaltet, die Zeit vergeht wie im Flug.

Der praktische Teil, in dem die Zuhörer selbst aktiv werden und zum eigenständigen Denken und Handeln aufgefordert sind, überwiegt in ausschlaggebendem Maße dem theoretischen Teil.

Theorie und Fakten werden bis auf das Nötigste beschränkt, denn der Zuhörer kann – und wird – durch das eigenständige Handeln von alleine auf die relevantesten Erkenntnisse stoßen.

Diese Aha-Erlebnisse bleiben hängen, da sie nicht bloß vorgetragen wurden sondern zum eigenen Erlebnis geworden sind.

Miri Simsek

Miri Simsek ist gebürtige Kölnerin mit Sitz in Münster. Sie betritt mit 10 Jahren das erste Mal die Bühne mit ihrer Tanzgruppe und performt in der ersten Reihe.

Im Kindertheater übernimmt sie Hauptrollen, mit 15 Jahren besucht sie die Medien AG.

Dort lernt sie autodidaktisch den Umgang mit Photoshop, Kamera, Videoproduktion und Moderation.

Nach der Abiturprüfung unterrichtet sie ein Jahr als Lehrerassistentin in der Deutschen Schule in Kuala Lumpur die Grundschulkinder in den Fächern Lesen, Schreiben, Englisch.

Es folgt ein Studium bei ‚die mediekakademie Hamburg‘ mit den Schwerpunkten Moderation, Schauspiel und Media Acting.

Im Zuge des Studiums gründet Miri Simsek mit einer Gruppe Kommilitonen im Jahr 2013 das Impro Ensemble ‚Das Elbe vom Ei‘.

Sie unterrichtet Improvisation bei der ‚improschule Münster‘, gibt Tagesseminare im Bereich der Weiterbildung und auf Kulturfestivals.

Als Mitbegründerin der Rap and Act e.K. (inh. Felix Beuse) gibt sie intensive Coachings im Bereich Rhetorik und authentische Darstellung.

Seit Frühjahr 2018 ist sie die Showassistentin bei ‚Die Adam Riese Show‘ in Münster.

Anfrage stellen